Ihr Problem + Ihre Aufgabenstellung = Unsere Lösung + Ihre neue Anlage
Nur Physik setzt uns Grenzen!

Querförderer zum Fördern in eine Richtung

1. Abwerfer

Diese sind die einfachsten Geräte zum Querbewegen von Profilen auf Rollenbahnen. Einfache, einseitig gelagerte Schienen werden durch Pneumatikzylinder angehoben. Die Profile rutschen dann unkontrolliert von der Rollenbahn und fallen in Paletten oder auf stabile Unterlagen, wo sie dann als Bündel mit dem Kran weiterbewegt werden.

2. Abschieber

Dabei wird das auf der Rollenbahn befindliche Material durch meist parallel arbeitende Schieber, die entweder eine reine Quer- oder aber eine Kreisbogenbewegung machen, auf neben der Rollenbahn angeordnete Ablageböcke geschoben.

Das Material liegt parallel ausgerichtet auf den Ablagen.

3. Kettenquerförderer

Hier müssen einige Lösungsvarianten unterschieden werden:

3.1 Querförderer mit auf der Kette aufliegender Last

Diese liegen in der Grundstellung einige mm unterhalb des Rollenniveaus. Zur Aktivierung müssen sie im Bereich der Rollenbahn angehoben werden. Da hier die Kette (in der Regel eine spezielle Förderkette mit langen Gliedern) auf Kunststoff- Gleitschienen läuft, arbeiten diese Förderer sehr geräuscharm. Durch ihre einfache Bauweise sind diese Förderer sehr preiswert. Der Aushub der Förderschienen erfolgt in der Regel über Hydraulikzylinder.

Diese Querförderer sind nicht für Pufferfunktionen einer Rollenbahn geeignet.

Querförderer Schmobi 105
Querförderer Schmobi 105

3.2 Querförderer mit an umlaufender Kette angebrachten, federnden Mitnehmern

Dies sind recht einfach funktionierende Einrichtungen. Ketten, die über eine durchgehende Welle angetrieben werden, besitzen je einen oder mehrere federnd angebrachte Klappmitnehmer, die das Material in eine Richtung transportieren (entweder in Richtung Rollenbahn oder als Abgabeförderer). Diese Förderer brauchen nicht angehoben zu werden. Das Material liegt auf separaten, feststehenden Ablageschienen, an denen die Kettenführung mit befestigt ist.

Ein paralleler Transport ist gewährleistet. Je nach Ausführung der Auflageschiene ist die Geräuschentwicklung beeinflussbar.

3.3 Querförderer mit Mitnehmerwagen

Diese funktionieren in etwa analog den Förderern nach Punkt 3.2. Zum Fördern von schweren Lasten wird hier ein Mitnehmerwagen, an dem ein federnder, klappbarer Mitnehmerfinger angebracht ist, durch eine umlaufende Kette in einer gesonderten Führung bewegt.